1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

EMERCOS Funk hearfind® - akustische Fluchtwegführung

Problemsituation

Das schnelle und sichere Verlassen von Arbeitsplätzen, Räumen und Gebäuden kann im Ernstfall lebensrettend sein. Die Realität zeigt jedoch, dass bei Evakuierungen und Gebäuderäumungsübungen verfügbare Notausgänge oft nicht genutzt werden.

In Stresssituationen neigen Menschen dazu, nur die bereits bekannten Wege zu nutzen. Ertönt z.B. im Pflegeheim Theater ein Alarmsignal, hoffen viele auf einen Fehlalarm und warten ab bevor sich die ersten in Bewegung setzen. Eine wesentlich schnellere Reaktion erfolgt hingegen, wenn in der Notsituation eine entsprechende Ansage über Lautsprecher erfolgt. In der Regel bewegen sich die meisten zum Haupteingang zurück, um ins rettende Freie zu gelangen. Dabei wählen sie den gleichen Weg, den sie auch genommen haben, um zu ihren Sitzplätzen zu gelangen.

Die Folge: Der Ausgang ist überfüllt, der Evakuierungsprozess verlangsamt sich und es kommt zu Panikreaktionen. Darüber hinaus führen solche Stresssituationen oft zu emotionalen Überreaktionen und paradoxen Handlungen.
In Panik geratene Menschen laufen nicht gezielt aus dem Gebäude und die verfügbaren Notausgänge werden nicht wahrgenommen. Hinzu kommt die eingeschränkte Sehfähigkeit vieler älterer Menschen. Aber auch Umstände wie Stromausfall oder starke Rauchentwicklung bei einem Brand führen zu einer eingeschränkten Orientierung und Lesefähigkeit der Notfallschilder.

Lösung - akustische Fluchtwegführung

Zur Lösung dieses Problems haben Wissenschaftler an der Universität Leeds, unter der Führung von Professorin Deborrah Withington, das patentierte Geräusch Localizer® entwickelt, das wie ein akustischer Magnet wirkt. So bestätigten Probanden in diversen Versuchen, dass dieses Geräusch eindeutig lokalisierbar sei.
Unsere Lösung hearfind® verwendet Localizer®. Notausgänge, die sich unmittelbar hinter oder auf einem verwinkelten Flur befinden, werden dadurch sehr viel schneller wahrgenommen. hearfind® gibt damit Menschen, die durch Rauch, Stress oder durch eine gesundheitsbedingte Sehbehinderung beeinträchtigt sind, eine akustische Orientierungshilfe und leitet sie schnellstmöglich aus dem Gebäude hinaus.

Um die funkbasierte Lösung hearfind® kostengünstig in bestehenden Gebäuden nachzurüsten, wurde die Technologie von Emercos und das Know-How der Firma AS-Technologies gebündelt. Das Localizer® Geräusch wird dabei über Akku gesicherte Funklautsprecher im Notfall übertragen.

Wie funktioniert hearfind®?

hearfind® ermöglicht das sekundenschnelle Hören und Finden des nächstgelegenen Fluchtweges. Dabei werden Notausgänge zusätzlich mit (Funk-) Lautsprechern ausgestattet. An der jeweils nächsten Tür des Fluchtweges wird das Localizer® Geräusch schneller getaktet ausgesendet als aus dem vorherigen Lautsprecher. Notausgänge, die sich unmittelbar hinter oder auf einem verwinkelten Flur befinden, werden dadurch sehr viel schneller wahrgenommen. hearfind® gibt damit Menschen, die durch Rauch, Stress oder durch eine gesundheitsbedingte Sehbehinderung beeinträchtigt sind, eine akustische Orientierungshilfe und leitet sie schnellstmöglich aus dem Gebäude hinaus.

Einsatzbereiche

hearfind® sollte überall dort zum Einsatz kommen, wo Publikumsverkehr ist oder mit besonderst panisch reagierten Menschen zu rechenen ist: in sozialen Einrichtungen und Werkstätten, im Krankenhaus, in Psychatrien, im Altersheim und Pfelgeheimen, im Theater,im Kino, im Tunnel, in Messehallen, im Möbelhaus, im Einkaufszentrum, im Bürogebäude, in Einrichtungen des öffentlichen Lebens, im Flughafen, im Bahnhof.

Einbau - über Funk oder als drahtgebundene Variante

Um die funkbasierte Lösung hearfind® kostengünstig in bestehenden Gebäuden nachzurüsten, wurde die Technologie von Emercos und das Know-How der Firma AS-Technologies gebündelt. Das Localizer® Geräusch wird dabei über Akku gesicherte Funklautsprecher im Notfall übertragen. Die Auslösung kann über (Funk-)Melder oder in Kombination mit Beschallungsanlagen und Brandmeldeanlagen oder einer Hausalarmierungsanlagen erfolgen.

                                                      

    Funk - Nottaster                            Funk - Wandmelder                          Funk - Lautsprecher        

Freigegeben in Lösungen
Donnerstag, 04 Oktober 2012 09:41

FAS210 Funk

Die Alarmierungszentrale FAS210 ist in einem Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS) der zentrale Punkt. Sie verarbeitet die Alarmsignale von Alarmauslösern, bspw. von Funkhandsendern oder Funkwandmeldern, wertet diese aus und steuert, in Abhängigkeit des Alarmtyps, die interne und externe Alarmierung. Die FAS210 wird benötigt, wenn es um die Kombinierung von Amok- und Hausalarm mit Priorisierung des Amokalarms über unsere Funkkomponenten oder um Visualisierung geht. Die Ansteuerung von ELA Anlagen zur internen akustischen Warnung ist bereits im Standard Funktionsumfang möglich.

Basis-Komponenten FAS210:

  • Gehäuse
  • Steuereinheit
  • Funkmeldeleser FML
  • Antenne
  • Zwei Notstrom - Akkus (aus Bleigel, wartungsfrei, auslaufsicher, VdS-zertifiziert Klasse C)
  • Wählgerät (je nachdem, welche Zentrale)

Funkbasiertes System FAS210:

  • Kommunikationswege: TCP/IP, GSM, ISDN
  • Alarmierung innerhalb des Gebäudes über Funklautsprecher, bestehende ELA oder SAA und zusätzlich nach extern über Wählgerät
  • Ansteuerung vorhandener ELA-Anlagen sowie Lautsprecher- oder Klingelanlagen
  • Funk-Rauch- und Hitzemelder können eingebunden werden
  • Spannungsversorgung durch 2 x 12 Volt, 7 oder 12 Ah Akkus
  • Visualisierung der Alarme bei Netzwerk-Variante möglich
  • Anbindung unseres Sprachinformationssystems (unserer Funklautsprecher) möglich

Planungsschema FAS210:

 

Freigegeben in Lösungen